Anmeldung

Ahoi, bitte melde dich hier an:

Lern-Quizze

Prüfungsaufbau Fahrtbereich 1 bis 3


Die Prüfung besteht aus 2 Teilen, der theoretischen und der praktischen Prüfung

 

Theoretische Prüfung

Die Theoretische Prüfung wird in 2 Abschnitte aufgeteilt.

Der Abschnitt "Prüfungsfragen" enthält theoretische Fragen zum Thema. Der Abschnitt "Kartenarbeit" enthält Navigationsübungen.

Die Unterscheidung von Motor- und Segelboot erfolgt lediglich bei den Modulen Segeln und Motor, da in der Theorie nur wenige Unterschiede bestehen. Die Fragen zu den Wissensgebieten der einzelnen Fahrbereiche sind von Motor- und Segeljachten jeweils gleich. Ab Fahrbereich 2 sind die Fragen aufbauend. So baut die theoretische Prüfung FB 3 auf die Theorieprüfung FB 2 auf.

Kartenarbeit:

Die Kartenarbeiten sind für alle 4 Fahrbereiche verpflichtend. Für Segeln gibt es bei FB2 5 zusätzliche Fragen.

Die Kartenarbeiten sind ab FB2 aufbauend. So baut die Kartenarbeit für FB3 auf die Kartenarbeit FB2 auf.

 

 


Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung muss, ausgenommen für Fahrtbereich 1, auf See stattfinden. Praktische Prüfungen für den Fahrtbereich 1 können auch auf Binnengewässern in Österreich stattfinden.

Die praktischen Prüfung sind getrennt auf Segelyachten und Motoryachten durchzuführen.
Das Schiffsführerpatent 10 m ersetzt die praktische Prüfung FB1 Motor.

Es muss für jeden Fahrbereich eine praktische Prüfung abgelegt werden. Ausnahme: Ist der Kandidat zum Zeitpunkt der theoretischen Prüfung bereits Inhaber eines österreichischen Befähigungsausweises für den Fahrbereich 2, so entfällt die praktische Prüfung für den Fahrbereich 3.

Voraussetzung: die praktische Prüfung darf erst abgenommen werden, wenn die theoretische Prüfung mit Erfolg abgelegt worden ist und der Erfahrungsnachweis erbracht wurde.